[+] Fassadeninspektion

Printer-friendly versionSend to friendPDF version

Um unzugängliche Stellen zu erreichen, muss heute noch hoher Aufwand betrieben werden. Oft müssen Industriekletterer oder Hubschrauber eingesetzt werden, oder Kräne errichtet werden, um Prüfer zu den Schadensstellen zu hieven. Das ist teuer und zeitaufwendig.

Für eine 20 mal 80 Meter große Fassade benötigt ein Prüfingenieur etwa zwei bis drei Tage. Ein Flugroboter braucht dafür drei bis vier Stunden.

Weil der Aufwand mit eine Flugroboter so gering ist, lassen sich die Intervalle zwischen zwei Prüfungen verkürzen, sodass die Chancen steigen, Schäden frühzeitig erkennen und beheben zu können.

Die Flugroboter lässt sich auch mit einer Infrarotkamera bestücken, um Schäden der Wärmeisolierung zu finden.

Kontaktieren Sie uns!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer